Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition
Exklusiv

Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition

PC

Auch erhältlich für

Wimmelbild

Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(955.37 MB)

Indem ich „Jetzt Spielen“ auswähle, akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe. Wenn dies Dein erster Download bei Big Fish ist, wird unser nützliches Game Manager-Programm auf Deinem Computer installiert, mit dem Du Deine Spiele installieren und verwalten kannst.
Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

* Dieser Preis gilt nur für Mitglieder im Big Fish Game Club. Regulärer Preis für Nichtmitglieder 19,99 € EUR (inkl. MwSt.). Nach einem Monat geht die Gratis-Probemitgliedschaft in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (5,99 € EUR (inkl. MwSt.) pro Monat) über, wenn sie nicht gekündigt wird. Bitte lies die vollständigen Big Fish Game Club Geschäftsbedingungen.

** Dies gilt nur, wenn Du schon Mitglied im Big Fish Game Club bist. Selbstverständlich kannst Du statt Spielegutschriften einzusetzen auch den reduzierten Preis für Mitglieder (s.o.) bezahlen.

Von Alawar Games wartet ein neues, spannendes Abenteuer der Haus der 1000 Türen-Serie auf Dich! Emilys Leben nimmt eine tragische Wendung ... Eine Frau klopft an ihrer Tür und bittet sie um Hilfe, da ein riesiger Meteorit Kurs auf die Erde gesetzt hat. Urplötzlich findet sich Emily im mysteriösen Haus der Lancasters wieder. Sie entdeckt ihre unglaubliche Gabe und erkennt, dass nur sie die Welt vor dem Untergang retten kann! Sie muss verhindern, dass sich die ewige Dunkelheit über die Erde legt, alle Lebewesen verschlingt und sie in Monster verwandelt. Kämpfe gegen das Böse an, bevor es zu spät ist!

Dies ist eine exklusive Sammleredition voller Extras, die nicht in der Standardedition enthalten sind. Als Bonus erhältst Du mit dem Erwerb von Sammlereditionen 3 Stempel auf Deiner Monatsprämienkarte!

Die Sammleredition

  • Viele Sammelobjekte und Auszeichnungen!
  • Spezielles Bonuskapitel in dem ein weiteres Abenteuer auf Dich wartet!
  • Soundtrack und Wallpapers
  • Tolle Filmsequenzen
  • Spiele weitere Spiele der Serie

Spielvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8
  • CPU: 1.4 GHz
  • RAM: 2048 MB
  • DirectX: 9.0
  • Festplattenspeicher: 2090 MB

Systemanforderungen für die Big Fish Spiele-App:

  • Browser: Internet Explorer 7 oder höher
Bewertungen auf einem Blick

Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition

0 von 5 (0 BewertungenBewertung)
Durchschnittliche
Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(955.37 MB)

Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

Kundenbewertungen
Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition wurde bewertet mit 3.1 von 5 von 15.
Rated 5 von 5 von aus Jagt auf das Böse... Da ich die drei Vorgänger auch habe und sie super finde, so musste ich dieses Spiel gleich ausprobieren. Die probestunde habe ich nun gespielt und ich sage ein bisschen zu viel von allem zb sehr viel lila viel Böses viel Wirrwarr, aber denn noch werde ich weiter machen und mal schauen was noch so alles passiert. Die Schauplätze sind gut gemacht und neue Ideen kommen noch hinzu das ist klasse. Aber wie immer selbst ausprobieren.
Verffentlichungsdatum: 2015-07-20
Rated 5 von 5 von aus Das Haus der 1000 Türen benötigt wieder mal unserer Hilfe… :) … und da Kate mittlerweile festes „Familienmitglied“ im wandernden Haus ist, spielen wir diesmal - ganz neu - als Emily. Ja, ich finde schon, dass man die 3 Vorgänger kennen sollte, denn sonst wird das ein oder andere etwas verwirrend sein… Die Schauplätze sind traumgleich – nicht mit traumhaft = niedlich zu verwechseln! Es ist einfach unglaublich, welche Fantasie und wunderbar verrückte Einfälle (vieles erinnert an Dalí) die Entwickler hier umgesetzt haben. Dazu noch hervorragend animierte Figuren… FAKTEN: Ein langes Spielerlebnis hat das 5 Kapitel umfassende Hauptspiel, das zudem zufriedenstellend endet! Das Bonus-Kapitel ist eine Vorgeschichte mit Kate in der Hauptrolle. Wählen können wir aus den 3 üblichen Modi plus einem Benutzerdefinierten. Ein Journal hält alles Wichtige fest – dazu gibt es noch eine Aufgabenliste. Der Tipp ist richtungsweisend und die Transport-Karte zeigt (je nach Wahl) zuverlässig aktive Bereiche. Als Helfer haben wir eine schöne Katze, die in dunkle und für uns zu enge Bereiche klettern kann. Im Verlauf erhalten wir 3 überaus nützliche Fähigkeiten: heilen, reparieren und Verstecktes erkennen. Das Inventar ist feststellbar und im Lösungsbuch ist auch die Lösung der Wimmelbilder angezeigt! (Da verzichtet ja leider mittlerweile fast jeder Entwickler drauf!) Kurzweilig und nicht sehr häufig ist das Angebot an WIMMELBILDERn: Überwiegend werden sehr interaktive Wortsuchlisten gelöst. Dazu gibt es noch Dinge nach Umrissen finden und wieder passend einsetzen, 1 Fragment-Suche oder eine bestimmte Anzahl von Ähnlichem finden. Alle WB werden nur 1-Mal gespielt (im Bonus-Kapitel auch 2-Mal). Ohne besonders große Schwierigkeiten sind die MINISPIELE in der Lösung: So werden gleichfarbige Punkte verbunden, ohne dass sich die Verbindungen kreuzen. Oder ein Weg muss gefunden werden, alle Kacheln zu aktivieren, ohne eine Kachel 2-Mal zu benutzen. Laser werden so platziert, dass je nur 1 roter und 1 grüner Edelstein abgeteilt wird. Daneben noch Tangram, Domino, Rohre verbinden und vieles mehr. EXTRAS: In jedem der 48 Schauplätze ist je ein Monstergesicht versteckt (schaltet - egal ob man alle gefunden hat - ein "Monster abschießen" Spiel frei). Außerdem Auszeichnungen, Videos, Musik, Hintergrundbilder, Konzept-Kunst, ein Making-of und das Lösungsbuch. Alles in Allem bleibt mir nur eines zu sagen: Großartig! Und es sieht auch nach einer weiteren Fortsetzung aus… Schöööön!! Unbedingt testen! Es muss nicht unbedingt die Sammler-Edition sein, wie ich finde, aber das müsst ihr selber entscheiden! Und wer Interesse hat und die Serie noch nicht kennt: Erst die auch sehr gut gemachten Vorgänger spielen… :) • Anmerkung: Ich hatte zwar keine Fehler im Spiel (englische Version), aber auf meinem aktuellen PC (Windows 8.1) war der Mauszeiger extrem laaaangsam. Ich habe es dann auf meinem alten PC (Windows 7) gespielt – da lief es komischerweise einwandfrei…
Verffentlichungsdatum: 2015-06-27
Rated 5 von 5 von aus Das Böse regiert mal wieder die Welt . . . . . . und wir, Emily; werden urplötzlich aus unserem völlig entspannten und normalen Leben gerissen. Kate Reed, die Protagonistin der vorherigen Teile, steht an unserer Haustüre und bittet uns mit ihr zu kommen. Noch kennen wir diese Kate nicht aber wir glauben ihr, dass wir auf der sicheren Seite sind mit ihr zu gehen. Schon auf dem Weg zum Auto sehen wir einen riesigen, lilafarbenen und todbringenden Meteorit mit grässlicher Fratze auf die Erde zurasen. Im Haus der 1000 Türen angekommen, erfahren wir, dass wir zur Familie der Lancasters gehören und nur wir die Gabe besitzen die Welt von dem Virus und Befall zu heilen die der bösartige Weltall-Stein mit sich gebracht hat: Und zwar die Gabe des "heilenden Lichts" . . . Schon in den ersten Szenen lernen wir die Familienmitglieder von Kate kennen und erfahren mehr zu unserer künftigen Mission. Wir müssen, um alles zu retten was noch zu retten ist, Portalreisen antreten. Die erste führt uns sogleich wieder zurück nach Hause um unsere Katze Arya zu holen. Bevor Arya als treuer Helfer an unserer Seite ist, können wir unsere heilende Gabe schon mal ausprobieren. Infizierte Gegenstände erkennt man daran, dass diese mit einem lila-glühenden Gebilde umwachsen oder umsponnen sind. Die "heilende Hand" leuchtet rechts am Rand (beim Tipp) wenn sie einsatzbereit ist. Nachdem wir die Hand in Richtung krankes Objekt halten erscheint ein heller Umriss bei dem wir die Linien nachfahren müssen - erst dann ist das Objekt befreit und geheilt. Genauso erhalten wir nach einiger Zeit nochmals zwei wichtige Teile um defekte Dinge zu reparieren oder Unsichtbares sichtbar zu machen. Unsere Katze kommt dafür an Dinge die wir nicht erreichen können. Aufgaben erhalten wir jede Menge: Wir sind am mixen, am zusammenbauen und müssen alles öffnen was verschlossen ist. Viele Inventar-Objekte sind wieder mit einem '+' zur Bearbeitung versehen uns sind auch zeitnah wieder zu verwenden. Tolle interaktive und sehr übersichtliche WB's erwarten uns sowie klasse durchdachte Rätsel die uns schon mal die Zeit rauben können. Im Gegensatz zum Skip der ca. 60 Sekunden braucht zum aufladen ist der Tipp bereits nach ca. 15 Sekunden wieder einsatzbereit. Die Grafik ist 1a und die Schauplätze sind wieder einmal ein Genuss zu duchstreifen. Spannend wird es natürlich wenn wir uns in die Gefilde der dunkel-grauen bis schwarzlila-farbenen Plätze begeben und skurril und lustig kann es werden wenn wir eher die farbigen Plätze aufsuchen. Und auch hier hat man für eine passende Musikunterstreichung gesorgt. Neben einer Karte haben wir ein Notizbuch in dem wir die Story und Aufgaben nachlesen können. Extras: 20 Auszeichnungen sind zu erlangen sowie 48 böse "Teufelsgesichter" sind zu finden. Dann haben wir noch das ca. 1-stündige Bonuskapitel und den obliatorischen Entwickler-Rest. Wenig Extras aber dafür eine lange Spieldauer von bis zu 8 Stunden. Tolle Geschichte, gute Spannung, herrliche Aufgaben und ein klasse "von-einer-Welt-in-die-andere"-Spiel. Uneingeschränkte 5 Sterne!
Verffentlichungsdatum: 2015-06-27
Rated 4 von 5 von aus Tolles Spiel Hat mir gut gefallen. Empfehlenswert....
Verffentlichungsdatum: 2015-08-06
Rated 4 von 5 von aus Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition Ein Meteoriteneinschlag stellt das Leben von Emily auf den Kopf wie von den Vorgänger beschrieben einfach tollll
Verffentlichungsdatum: 2015-07-27
Rated 4 von 5 von aus Nicht wirklich 1000 Türen. Unbedingt ausprobieren! Das ist nicht 1000 Türen, wie wir es kennen. Wer die Serie liebt, sollte hier unbedingt probespielen! Für mich fühlte es sich an wie ein ganz unabhängiges Spiel. Das ist nicht negativ gemeint, aber der Titel könnte falsche Erwartungen wecken. GRAPHIK UND SOUNDS Bilder: Sehr professionell gemacht, aber farblich zu wüst für mich. Die Farben sind mir zu grell, ich habe keine Freude daran. Richtig grausig und unprofessionell fand ich die Sprecher, voran die quäkige Stimme der Hauptfigur. Die Musik haut's auch nicht raus. AUFGABEN Das für das Spiel charakteristische "Entbösen", wie user4711 es nennt, ist einfallslos und schon beim zweiten Mal nur noch langweilige Routine, die sich leider durchs ganze Spiel zieht. Es ist nicht mal eine Geschicklichkeitsübung, weil die Abweich-Toleranz dafür viel zu hoch ist. Der Immersion hilft es auch nicht, ich zumindest sehe keine rechte Verbindung zwischen dem braven Linienziehen nach vorgemalten Punkten und dem Entfluchen. Keine Ahnung, wozu das gut sein soll. Die super-interaktiven Wimmelbilder und auch die Minigames haben mir dagegen gefallen. Die Wimmelbilder sind teilweise kniffliger als die Minigames, alles allerdings im leichten bis mittelschweren Rahmen. Die normalen Abenteueraufgaben sind teilweise etwas kryptisch, aber genau dadurch auch mal etwas herausfordernd. Endlich mal wieder nicht nur Öffnungen, in die irgendein formgleiches Teil passt. So hätte ich es gern öfter! EXTRAS Die Sammelobjekte (Dämonenfratzen) fand ich teilweise zu schwer zu erkennen. Mag an meinem Monitor liegen, aber ich habe es mit unterschiedlichen Helligkeits-Einstellungen versucht und es war immer noch schwer und hat keinen Spaß gemacht. Die Helfer-Katze geht, sie ist zum Glück einfach nur eine Katze und kein verzerrtes fiependes Kawaii-Viech mit Suppentelleraugen. Alles andere (Karte, Hilfe usw.) funktionierte gut und wie es sollte. Und schließlich gibt es auch so kleine Skurrilitäten, die genau meinen Geschmack treffen, wie den Türsteher-Roboter oder den Robozwerg vor der Mine. Sehr putzig. Ein Punkt Abzug für die Mankos, die ich genannt habe. Für mich war's nach der Probezeit wegen Bild, Sound und allzu monotonen Entbösens nichts, aber probiert es aus!
Verffentlichungsdatum: 2015-07-21
Rated 4 von 5 von aus Ein neues Mitglied der Familie Lancaster.... ....wird nun gebraucht, um die Welt zu retten. Diese wird von einem gefährlichen Virus befallen, der lila Gebilde aussendet. Emely, das neue Mitglied, hat besondere Fähigkeiten, die sie nun einsetzen soll.Sie wird in das Haus der 1000 Türen gebracht, und der Familie vorgestellt. Sofort muß sie sich auch gleich den Aufgaben stellen. Nachdem sie noch ihre Katze geholt hat, kannes losgehen. Wie in den anderen Teilen dieser Serie muß man durch 4 Portale gehen, und die Aufgaben lösen.Es ist von Vorteil, die anderen Teile zu kennen, da die Personen wieder alle dabei sind. Zum Vergleich der ersten teile muß ich feststellen, das diese Folge sehr bunt gehalten wurde in den Farben. Vor allem das kitschige lila des Bösen ist meiner Meinung etwas zu dick aufgetragen. Immer wieder müssen wir es erst beseitigen, um an den Gegenstand zu kommen. Allerdings gefallen mir hier aber die Rätsel. Sie sind von einfach bis schwierig vertreten. Da muß man doch manchmal ganz schön tüfteln, um die Lösung zu erhalten. Mir macht sowas Spaß. Da ich die ersten 3 Teile schon habe, werde ich mir auch diesen zulegen, trotz des kitschigen Bösen in lila. Es ist doch bestimmt interressant zu wissen, welche Aufgaben das neue Mitglied, Emely, zu lösen hat.
Verffentlichungsdatum: 2015-07-20
Rated 4 von 5 von aus ETWAS ZU VIEL DES GUTEN UND BÖSEN Tolles Spiel, keine Frage. Aber etwas zu viel von Allem! Zu bunt, zu überladen, zu viel ducheinander. Schon bei den Einstellungen, wo es wieder mal benutzerdefiniert gibt, muß man gut aufpassen. Nicht vergessen, Tipps anhaken und natürlich Vollbildschirm. Mühsam finde ich auch das viele lila "Zeugs", das man alles erst "entbösen" muß. Die WBs sind direkt schon Minispiel, wo eines ohne das andere nicht geht. Aber erst mal den Anfang finden, ist gar nicht so einfach. Die Minispiele sind teilweise ziemlich schwierig und langatmig, aber lösbar. Als Sammelobjekte gibts diesmal böse Fratzen, die schon ziemlich gut versteckt sein können. Leider sieht man zum Schluß garnicht wie viel man gefunden hat und kann auch Entgangene nicht mehr nachträglich suchen. Es öffnet sich gleich ein Geisterabschußspiel, das mir nicht gefallen hat. Eine nette Katze haben wir als Helfer und die müssen wir diesmal gsd nicht mit Hüten und Rüschen versorgen! Für mich hat das Spiel ganz einfach von allem zu viel. Ohne Karte kann man es kaum spielen. So viele Dinge sind einzusetzen, zu öffnen, zu "entbösen", zu erledigen, zu reparieren, zu durchschauen, das kann man sich nicht alles merken. Auch im Inventar haben wir wieder eine Menge, die wir erst zusammenbauen müssen, oder eine gewisse Stückzahl sammeln müssen, bevor man es verwenden kann. Natürlich empfehle ich das Spiel, aber eher für geübte Spieler, die gerne viel "arbeiten" und nachdenken!
Verffentlichungsdatum: 2015-07-19
Rated 3 von 5 von aus wird langweilig ich finde dieses Spiel passt irgendwie nicht in die 1000 Türen Serie. Die Vorgänger gefielen mir sehr gut, aber dieses wird für mich im Laufe des Spiels immer langweiliger. Da hilft auch das knallbunte nichts Ich empfehle dieses Spiel nur bedingt.
Verffentlichungsdatum: 2015-07-26
Rated 3 von 5 von aus Leicht enttäuschend Bisher gehörte die Reihe "das Haus der 1000 Türen" zu meinen Lieblingsspielen. Besonders "die Feuerschlangen" waren mein absoluter Favorit. So habe ich mich riesig gefreut, als ein neuer Teil der Serie erschien. Leider lässt das Spiel bei mir ein leises Gefühl der Enttäuschung zurück. Es ist grafisch bei weitem nicht so hervorragend wie seine Vorgänger. Das Layout wurde zwar modernisiert, aber die Farben geraten dadurch etwas plakativ und bunt. Etwas sehr lila auch durch das ständige Auftauchen der Viren, die durch immer dieselbe etwas nervige Strategie entschärft werden müssen. Gelegentlich wirkt die Grafik sogar ein wenig primitiv, und die Rätsel könnten etwas mehr Abwechslung bieten. Der Bonus-Teil ist recht einförmig und wenig anspruchsvoll. An einer Stelle gab es sogar einen hartnäckigen Bug (Access violation), als man zurück zur vorigen Spielszene gehen wollte. Über die Karte gelingt es dann aber, und man kann weiter spielen. Für mich war es also nicht das erwartete Superspiel der 1000 Türen, aber dennoch alles in allem ein ganz gutes Spiel, dass mir ein paar Stunden Spielvergnügen bereitet hat.
Verffentlichungsdatum: 2015-07-25
  • y_2018, m_12, d_12, h_15
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.9
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_15
  • loc_de_DE, sid_23178, prod, sort_[SortEntry(order=RATING, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=HELPFULNESS, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING)]
  • clientName_bigfishgames-de_de

Die Big Fish-Garantie:

Bewährte Qualität und virenfrei. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig. Datenschutzbestimmungen

, teile Deine Gedanken zu diesem Spiel mit!

Haus der 1000 Türen: Im Bann des Bösen Sammleredition

Ein Meteoriteneinschlag stellt das Leben von Emily auf den Kopf!

So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Klicke auf „Abschicken“, wenn Du damit zufrieden bist. Deine Bewertung sollte bald erscheinen. Nimm Veränderungen mithilfe der Schaltflächen „Bearbeiten“ oder „Abbrechen“ vor.

Vielen Dank, dass Du uns Deine Meinung zu diesem Spiel mitgeteilt hast.

Du hast bereits eine Bewertung für dieses Spiel abgegeben.

Vielen Dank, dass Du die Bewertung unten abgegeben hast.