Haunted Train: Charons Geister Sammleredition
Exklusiv

Haunted Train: Charons Geister Sammleredition

PC

Wimmelbild

Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(646.16 MB)

Indem ich „Jetzt Spielen“ auswähle, akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe. Wenn dies Dein erster Download bei Big Fish ist, wird unser nützliches Game Manager-Programm auf Deinem Computer installiert, mit dem Du Deine Spiele installieren und verwalten kannst.
Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

* Dieser Preis gilt nur für Mitglieder im Big Fish Game Club. Regulärer Preis für Nichtmitglieder 19,99 € EUR (inkl. MwSt.). Nach einem Monat geht die Gratis-Probemitgliedschaft in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (5,99 € EUR (inkl. MwSt.) pro Monat) über, wenn sie nicht gekündigt wird. Bitte lies die vollständigen Big Fish Game Club Geschäftsbedingungen.

** Dies gilt nur, wenn Du schon Mitglied im Big Fish Game Club bist. Selbstverständlich kannst Du statt Spielegutschriften einzusetzen auch den reduzierten Preis für Mitglieder (s.o.) bezahlen.

Charons Zug hat den Bahnhof verlassen und Du wirst nicht glauben, wer sich im Zug befindet! Ein grauenvoller Bösewicht hat den schönsten Tag Deines Lebens ruiniert. Nach den Hochzeitsfeierlichkeiten wolltest Du mit Deiner Liebsten in die Flitterwochen reisen. Die geplante Hochzeitsreise verläuft jedoch ganz anders als geplant, denn Deine Frau befindet sich auf ihrer Reise in die Totenwelt... Du folgst ihr in den Todeszug und jetzt liegt es an Dir ihren grauenvollen Tod zu rächen.

Dies ist eine exklusive Sammleredition voller Extras, die nicht in der Standardedition enthalten sind. Als Bonus erhältst Du mit dem Erwerb von Sammlereditionen 3 Stempel auf Deiner Monatsprämienkarte!

Die Sammleredition beinhaltet:

  • Erfahre mehr über Charon
  • Hintergrundbilder, Soundtracks und Konzeptgrafiken
  • Integriertes Handbuch
  • Langer und aufregender Spielespaß

Spielvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/Windows 7
  • CPU: 2.0 GHz
  • RAM: 512 MB
  • DirectX: 9.0
  • Festplattenspeicher: 811 MB

Systemanforderungen für die Big Fish Spiele-App:

  • Browser: Internet Explorer 7 oder höher
Bewertungen auf einem Blick

Haunted Train: Charons Geister Sammleredition

0 von 5 (0 BewertungenBewertung)
Durchschnittliche
Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(646.16 MB)

Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

Kundenbewertungen
Haunted Train: Charons Geister Sammleredition wurde bewertet mit 3.4 von 5 von 8.
Rated 4 von 5 von aus Auf Mördersuche in Europa... ... begeben wir uns diesmal. Denn während unserer Hochzeit mit Olivia wir diese von einem schwarzen Schatten umgebracht. Unser einziger Hinweis: ein Zugticket. Am Bahnhof finden wir auch den Zug und sehen, wie dieser sich gerade in ein Monster verwandelt – und unsere Olivia verschlingt. Schnell springen wir noch auf – und treffen Olivias Geist. Sie erzählt uns, dass Graf Orlok sie ermordet hat und sie nicht in Frieden ruhen kann, bis der Täter gefasst ist. Der Zugführer, mit dem wir kurz darauf plaudern, erklärt uns, dass dies der Zug der Toten wäre, mit dem Charon die Toten in die Unterwelt bringe. Doch Opfer von Bösewichten könnten den Zug eben nicht verlassen, bis die Täter zu Strecke gebracht würden. Wir persönlich hätten – als Lebender – quasi ein „VIP-Ticket“ erhalten, um Graf Orlok und seine Genossen zu finden und ebenfalls in den Zug zu locken, um die Seelen aller ihrer Opfer – inkl. Olivias – zu erlösen. Diese ganze Info erhalten wir in den ersten 5 Spielminuten. Dazu noch eine magische Lupe von Olivia, die uns helfen sollte, wahre Gesicht von Dingen zu zeigen. Im Laufe dieses spannend gemachten Spiels treffen wir einen Geist nach dem anderen. Alle erzählen uns ihre Geschichte, alle wurde von Graf Orloks Gefährten ermordet. Wir finden Ländermarken, die wir benutzen, um (über ein klitzekleines MG) die Zugtür zum entsprechenden Land (Stadt) zu öffnen. Dort dürfen wir dann die Bösewichte jagen und in den Zug befördern. Der Ablauf ist dabei immer derselbe: im Zug nach und nach Szenen erkunden und In den Ländern aussteigen und Verbrecher jagen. Das wird auch toll in unserer Karte wiedergespiegelt: im unteren Teil die Zugschauplätze (die immer gleich bleiben), im oberen Bereich die Schauplätze der jeweiligen Stadt, in der wir uns gerade befinden (ändert sich natürlich). Auch Springen ist möglich – und auch sehr nützlich. Weiters hilfreich ist auch unser Journal, in dem alles Wichtige vermerkt ist und in dem wir auch Unterstützung bei MG bekommen. Wissen wir einmal nicht weiter, gibt es natürlich auch einen Tipp, der verlässlich hilft. Die MG waren nicht sonderlich spektakulär. Weder von der Art noch vom Schwierigkeitsgrad. Das hat mich schon etwas enttäuscht, da ich ein wenig verzwicktere MG bevorzuge. Auch die WB waren nur nach Liste mit einigen Interaktionen zu spielen. Nicht zugemüllt, aber teilweise recht kleine Suchobjekte, die schon gute Augen verlangen. Die SE würde ich mir unter keinen Umständen kaufen. Keine Extras wie Sammelobjekte, Auszeichnungen oder ähnliches. Nur ein Bonuskapitel und ein Lösungsbuch – das ist schon sehr wenig. Das Spiel gefällt mir, weil ich schon alleine die Idee, dass Charon jetzt auf den Zug „umgestiegen“ ist, sehr gut fand (normalerweise hat er ja bei den alten Griechen die Toten per Fähre transportiert). Auch das Spielgeschehen ist nicht übel – sicher, man könnte sagen, es wird langweilig, „fahren – aussteigen – Verbrecher jagen – einsteigen – weiterfahren“. Aber die Schauplätze ändern sich ja, die Geschichten rund um die einzelnen Geister ebenfalls, also ich hatte da meinen Spaß dabei. Nur die WBs und MGs haben halt diesen Spaß etwas (sehr) getrübt. Daher gebe ich nur 4 Punkte, mit der Hoffnung, dass eine eventuelle Fortsetzung besser wird. Und empfehle wie immer die Probe zu spielen und selber zu gucken.
Verffentlichungsdatum: 2014-12-23
Rated 4 von 5 von aus Mir hat es gut gefallen Ich fand dass Spiel sehr gut spielbar und es hat auch Spaß gemacht....
Verffentlichungsdatum: 2014-06-15
Rated 4 von 5 von aus bizarre Zugreise!!! Diesmal sind wir Daniel, der eigentlich heiraten wollte. Doch leider kommt seine Braut aus unerklärlicher Sache zu Tode.Als er erwacht, hat er eine Zugkarte in der Hand, und begibt sich zum Bahnhof. Er springt auf einen Zug, der gerade abfahren will. Aber was ist das für ein Zug? Er trifft auf seine Braut, die ihm erklärt, was zu tun ist, damit sie wieder zusammen sein können.Es ist ein Geisterzug, und nur ein lebender Mensch kann sie erlösen.So fängt also das Abenteuer für Daniel an. Als erstes führt es ihn nach Paris. Dort hat er einiges zu erledigen, und kann somit einen Geist erlösen. Die 2. Fahrt führt nach Rom. Hier endet die Probestunde.Die Handlung ist bis dahin recht spannend gehalten.Die WBS alle interaktiv. Die Rätsel waren zu lösen in dieser Zeit.Zu sammeln gibt es hier in dieser SE nicht. Schade!!!Zur Hilfe haben wir eine besondere Lupe, welche oft zum Einsatz kommt.Sie beleuchtet die Geschehnisse, die sich zugetragen haben.Eine Karte zum Wandern ist auch dabei, der Tipp lädt schnell auf. Ich empfehle, dieses Spiel selber auszuprobieren, da die Geschmäcker verschieden sind.
Verffentlichungsdatum: 2014-04-28
Rated 4 von 5 von aus Wie schade! Ich finde das Spiel optisch wunderbar und die Reise durch verschiedene europäische Städte ist Klasse! Leider stellt man nach einer Weile fest: Sehr viel zu sehen gibt es nicht davon. Drei bis vier Schauplätze jeweils, zwischen denen man hin- und her läuft und etwas von A nach B bringt. Am Anfang des Spieles hatte ich einen sehr guten Eindruck, aber bereits kurz nach Ablauf der Probe fängt es an, irgendwie unausgegoren und abgeguckt zu wirken. Da werden die Minispiele, wie man sie eh und je schon kennt. Besonders seltsam wirkte auf mich das Kabel-Verbinden im Maschinenraum, was man in - ich glaube - 5 Varianten durchspielen muss. Hatte den Eindruck, das hört nie auf, ehe man es gelöst hat. Die ersten WB-Szenen sind toll, mit viel Interaktion und auch ein wenig außergewöhnlich. Es ist nicht farbig markiert, wo Extraaktionen durchzuführen sind, da muss man schon selbst drauf kommen. Das flacht aber ganz rapide ab über den Spielverlauf. Sehr schön fand ich die Litfasssäule in Paris, was von der Art her schon mal etwas anderes war. Leider wiederholt sich das aber nicht. Einen auffallenden Fehler gibt es auch. Man öffnet die Zugtür auf dem Bahnhof durch ein kleines Minispiel. In Paris sucht man nach französischen Besonderheiten, in Rom nach italienischen, im deutschen Hameln steht wieder "französische", was natürlich nicht stimmt. Es passt auch nicht ganz. Zwei mal erst Hauptstädte, dann in D Hameln??? Hätte ja auch Berlin sein können.... Naja, immer noch besser als Hintertupfing (sorry, liebe Hamelner, eure Stadt ist auch schön und der Rattenfänger natürlich immer wieder gern genommen!). Trotzdem: Das passt irgendwie nicht ganz zusammen nach meiner Ansicht. Das größte Manko ist aber: Es gibt keine Extras, wie Sammel- bzw. Suchobjekte etc.! Das hätte noch eine Menge hergemacht, finde ich. Ich muss gestehen: Obwohl mir das Spiel optisch und von der Story her extrem gut gefällt, tendiere ich eher unter vier Sternen bei meiner Bewertung. Es möge sich jeder selbst überlegen, ob er die SE erwerben möchte. Ich habe es aufgrund der Sonderaktion nicht wirklich bereut, bin dennoch leicht enttäuscht, denn da ist man inzwischen vielleicht doch schon anderes gewohnt.
Verffentlichungsdatum: 2014-04-27
Rated 4 von 5 von aus Der Zug des Todes . . . Es fängt überaus romantisch an – aber aus Daniels und Olivias Traumhochzeit wird nichts – es wird zum Alptraum. Aus der Bewusstlosigkeit erwachend, findet Daniel keine Olivia mehr neben sich sondern hält dafür ein rätselhaftes Zugticket in der Hand. Also auf zum Bahnhof. Hier erfährt Daniel mehr oder weniger, dass es sich hier um einen Zug handelt, der rastlose, ermordete Seelen befördert – unter anderem seine Olivia - und deren Mörder gefunden werden soll. Nach vielem Hin und Her erhält Daniel eine Nachricht und ist plötzlich im Zweifel ob seine Olivia wirklich tot ist . . . Das Intro lässt auf mehr hoffen. Es beginnt spannend und macht Lust auf mehr. Dies lässt jedoch leider sehr schnell nach. Zu Anfang ist man recht beschäftigt, um so schnell wie möglich herauszufinden was geschehen ist. Doch mit der Zeit, finde ich, geht ohne die schnelle „Superkarte“ gar nichts mehr. Mal von hier nach dort – von dort nach hier. . . Teilweise ergab so ein Gerenne - für eine einzige Aufgabenerledigung - für mich keinen Sinn. Von „Geister“-Olivia erhalten wir in den ersten Spielminuten eine Lupe. Diese ist nun fester Bestandteil. Diese Lupe fängt an zu leuchten wenn wir damit eine Szene untersuchen sollen. Der Lupenrand leuchtet grün auf sobald er ein Objekt gefunden hat. Dieses klicken wir an, es verändert sich, und wir bekommen einen Hinweis was wir tun müssen. Die Grafik ist völlig ok. Die WB sind nicht aussergewöhnlich, wir haben die hilfreiche Karte und unsere Spielzeit wird in Prozent angezeigt. Extras gibt es außer dem Bonuskapitel und den obligatorischen Entwickler-Highlights keine. Es hat mir trotzdem "gefallen" - jedoch kann man eigentlch ohne Zucken auf die Standard warten,
Verffentlichungsdatum: 2014-04-26
Rated 3 von 5 von aus Kann man spielen Die Welten haben mir nicht so gefallen, Wimmelbilder waren ok. Es fehlte etwas Raffinesse.
Verffentlichungsdatum: 2014-07-01
Rated 3 von 5 von aus Leider kein besonders gut gemachtes Abenteuer! :( Die Geschichte finde ich ja ganz amüsant: Charon (der Fährmann aus der griechischen Mythologie, der die Seelen der Toten in seinem Boot über den Fluss Styx in Hades‘ Totenreich brachte) fährt kein Boot mehr: Er fährt seine Seelen jetzt in der Eisenbahn… Sein Problem: Einige seiner Seelen an Bord sind hier, weil sie ermordet wurden und die Mörder sind noch auf freiem Fuß. Und hier kommen wir ins Spiel: Damit unsere Verlobte wieder ins Reich der Lebenden zurück darf, sollen wir die diversen Mörder finden und Charon ausliefern… Unsere Reise führt durch halb Europa. Von Paris über Rom, Hameln bis nach Prag. Die Szenen sind zwar schön anzusehen, aber leblos - es sind alles Standbilder. Da ändern die Figuren auch nichts dran, denn obwohl sich die Lippen zum Gesprochenen bewegen, sind sie dennoch schlecht animiert. Fakten: 12 Kapitel plus Bonus-Kapitel, 3 wählbare Schwierigkeitsgrade - können während des Spiels geändert werden, das Inventar lässt sich feststellen, das Lösungsbuch folgt nicht unserem Fortschritt, der Tipp ist richtungsweisend (kein Tipp im dritten Modus). Aus Postkarten, die wir finden setzt sich unser Journal zusammen: Hier können wir alles Wichtige nachlesen. Ein magisches Monokel ist unser ständiger Begleiter am Inventar, es wird eingesetzt, wenn Dinge grün leuchten und zeigt uns was „dahinter steckt“. Eine Transport-Karte gibt es ebenso. Wimmelbilder habe ich im Hauptspiel 11 gezählt (plus 8 im Bonus-Kapitel). Fast alle werden 2-Mal gespielt (sind mitgezählt). Es handelt sich ausschließlich um recht übersichtliche Wortlisten mit ein paar kleinen Interaktionen. Weit mehr Minispiele sind im Angebot: Gezählt habe ich 21 im Hauptteil plus 6 im Bonus-Kapitel. Hier ist von leicht bis schwer alles im Angebot! Wer nicht weiter weiß kann jedoch überspringen (im dritten Modus ist kein Überspringen möglich): Es gibt z.B. Buntglas so aufhängen, dass die Schatten einen Mann mit Laterne ergeben. Bunte Lampen von gleicher Farbe verbinden, ohne dass sich die Verbindungen kreuzen, Rohre verschieben, Kacheln so vertauschen, dass die Seiten auf gleiche Farben und gleiche Symbole stoßen… Nach knapp 3,5 Stunden im 2ten Modus habe ich ein zufriedenstellendes Ende erreicht. Das Bonus-Kapitel dauert eine weitere knappe Stunde und ist zwar eine weiterführende, aber zusätzliche Geschichte mit Schauplätzen aus dem Hauptspiel, also nichts Neues! Weitere Extras sind leider nur Hintergrundbilder, Musik und Konzept-Kunst. Wegen des mehr als mageren Extras-Angebotes, der leblosen Grafik und des eher langweiligen Spielverlaufs gibt es von mir leider nur 3 Sterne. Als Sammler-Edition gibt es von mir keine Empfehlung! :(
Verffentlichungsdatum: 2014-04-26
Rated 1 von 5 von aus Schlecht Das ist ja fruchtbar diesem Spiel zu spielen.
Verffentlichungsdatum: 2014-04-27
  • y_2018, m_12, d_10, h_15
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.9
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_8
  • loc_de_DE, sid_20985, prod, sort_[SortEntry(order=RATING, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=HELPFULNESS, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING)]
  • clientName_bigfishgames-de_de

Die Big Fish-Garantie:

Bewährte Qualität und virenfrei. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig. Datenschutzbestimmungen

, teile Deine Gedanken zu diesem Spiel mit!

Haunted Train: Charons Geister Sammleredition

Charons Zug hat den Bahnhof verlassen und Du wirst nicht glauben, wer sich im Zug befindet!

So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Klicke auf „Abschicken“, wenn Du damit zufrieden bist. Deine Bewertung sollte bald erscheinen. Nimm Veränderungen mithilfe der Schaltflächen „Bearbeiten“ oder „Abbrechen“ vor.

Vielen Dank, dass Du uns Deine Meinung zu diesem Spiel mitgeteilt hast.

Du hast bereits eine Bewertung für dieses Spiel abgegeben.

Vielen Dank, dass Du die Bewertung unten abgegeben hast.