Gravely Silent: Haus des Schreckens

Gravely Silent: Haus des Schreckens

PC

Wimmelbild

Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(237.02 MB)

Indem ich „Jetzt Spielen“ auswähle, akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe. Wenn dies Dein erster Download bei Big Fish ist, wird unser nützliches Game Manager-Programm auf Deinem Computer installiert, mit dem Du Deine Spiele installieren und verwalten kannst.
Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion-70%

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

9,99 € EUR (inkl. MwSt.)

Nur 2,99 €! Benutze Gutscheincode NEU299

Rette Deine Schwester vor dem Grab! Nachdem Du einen merkwürdigen Anruf von Deinem Schwager erhalten hast, begibst Du Dich auf ein Abenteuer! Ermittle die unglaublichen Gegebenheiten und enthülle die Wahrheit in „Gravely Silent: Haus des Schreckens“. Erforsche wunderschöne Wimmelbildszenen, finde wertvolle Indizien und löse das Geheimnis um das Verschwinden Deiner Schwester.

  • Aufregender Spielspaß
  • Fantastische Grafik
  • Rette Deine Schwester vor dem Grab!

Als Neukunde erhältst Du das erste Spiel für nur 2,99 €!*

-70% RABATT!

Benutze Gutscheincode NEU299

* Keine Sammlereditionen oder Free2Play-Spiele.

Spielvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP/Vista/8
  • CPU: 800 Mhz
  • RAM: 512 MB
  • DirectX: 9.0
  • Festplattenspeicher: 286 MB

Systemanforderungen für die Big Fish Spiele-App:

  • Browser: Internet Explorer 7 oder höher
Bewertungen auf einem Blick

Gravely Silent: Haus des Schreckens

0 von 5 (0 BewertungenBewertung)
Durchschnittliche
Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(237.02 MB)

Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion-70%

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

9,99 € EUR (inkl. MwSt.)

Nur 2,99 €! Benutze Gutscheincode NEU299

Kundenbewertungen
Gravely Silent: Haus des Schreckens wurde bewertet mit 4.4 von 5 von 19.
Rated 4 von 5 von aus Schönes Spiel, aber... leider mit ein paar Macken. Darum nur vier Sterne. Gespielt werden kann in drei Stufen. Während des Spiels kann nicht gewechselt werden. Es gibt eine Tippfunktion, die aber nur bei den WB eine klare Lösung zeigt. WB sind zahlreiche vorhanden und nerven durch winzige Teile, die in für meine Begriffe teilweise überladenen WB - insbesondere zum Ende hin - gefunden werden müssen. Teilweise sind die geforderten Gegenstände auch mehr zu erahnen als zu erkennen. Hinzu kommen noch zahlreiche Übersetzungsfehler. Ich empfehle den mittleren Schwierigkeitsgrad, damit die Tippfunktion nicht all zu lange zum Aufladen braucht. Zu bewältigen gibt es klassische WB, Paare suchen und eine bestimmte Anzahl bestimmter Gegenstände zu finden. Die Minispiele sind mittelschwer und mit ein bisschen Geduld eigentlich ganz gut zu lösen. Zur Not gibt es die Funktion "lösen". Die Musik habe ich nicht als nervig empfunden, aber das ist ja immer Geschmackssache. Wenn man von den aufgezeigten Macken absieht, ist das Spiel für alle WB-Fans toll gemacht und bestimmt spielenswert.
Verffentlichungsdatum: 2013-05-29
Rated 4 von 5 von aus Lust und Frust Schönes Spiel mit aufwändiger Grafik, aber ich empfand es als ziemlich schwer. Vor allem in der zweiten Spielhälfte habe ich den Tipp sehr oft in Anspruch nehmen müssen. Ich hatte auch den Eindruck, dass die WB im Verlauf des Spiels immer überladener wurden und die Objekte immer kleiner und schwerer zu finden waren. Und bei einigen Rätseln habe ich überhaupt nicht verstanden, was ich da machen sollte. Ich würde das Spiel nur fortgeschrittenen Spielern empfehlen, Anfänger sollten sich hieran eher nicht versuchen, es könnte sonst schnell Frust aufkommen.
Verffentlichungsdatum: 2012-11-01
Rated 4 von 5 von aus Macht Spass . . . . . . nicht nur einmal - Vor einem Jahr hab ich das mal gespielt. Habs zwischendurch wieder installiert und spiels immer wieder gerne. Grafik ok und die Hintergrundmusik ist wohl ein wenig Dudelei - aber stört überhaupt nicht. Der Tippgeber ladet schnell auf und das Aufgabenfeld, das bereitsteht, gibt uns genau die Aufgaben an die man erledigen muss. Die Wimmelbild-Rätsel sind sehr liebevoll gestaltet und es macht richtig Laune alles zu suchen. Auch die Schauplätze in denen man sich befindet sind sehr gut gemacht und man verliert nicht gleich die Lust alles abzusuchen. Das Spiel ist für diesen Preis auf jeden Fall kaufenswert.
Verffentlichungsdatum: 2012-06-17
Rated 4 von 5 von aus Sehr schönes Abenteuerspiel Die Handlung gefällt mir sehr gut. Die Rätsel sind nicht überragend schwer.
Verffentlichungsdatum: 2012-11-20
Rated 4 von 5 von aus Auch Jahre nach Erscheinen noch empfehlenswert! Hier habe ich mir mal wieder ein älteres Spiel vorgenommen. Vermutlich habe ich die Standard (statt Sammler) damals beim Kauf, der schon länger zurückliegt, auch deshalb gewählt, weil es laut den vorhandenen Rezensionen nichts zu sammeln gibt. Ich habe es nun gespielt, wie immer auf der einfachsten Schwierigkeitsstufe. Wie meist gefiel mir auch hier die ältliche Grafik. Komfortfunktionen gibt es praktisch keine. Karte = Fehlanzeige. Der Tipp ist nicht zielführend, geschweige denn Portalfunktion. Am „falschen“ Schauplatz zeigt er, das hier nichts zu tun ist; immerhin entlädt er sich hierbei nicht. Am „richtigen“ Schauplatz hingegen weist er auf die Stelle, an der was zu tun ist. Logbuch gibts auch keines, verwunderlich bei einem so alten Spiel, aber hier wars auch nicht nötig, jedenfalls hat es mir hier nicht gefehlt, was an der recht übersichtlichen Anzahl der Protagonisten und der ebenfalls überschaubaren Handlung lag. Die Klickstrafe kommt schon nach wenigen Fehlklicks, die nicht einmal schnell ausgeführt werden müssen, um die Strafe auszulösen. Der Schwierigkeitsgrad spielt nur insoweit eine Rolle, als bei höherer Stufe der Bildschirm länger gesperrt bleibt. Die Minispiele waren mal einfach, manchmal schwer. Gleiches gilt für die Wimmelbilder. Manchmal kam ich ohne Tipp schnell durch, manchmal waren die Sachen sehr schwer zu finden, da sie entweder mikroskopische Größe hatten oder „Ton in Ton“ vor dem Hintergrund unsichtbar waren. Wendet man einen Inventargegenstand falsch an, kommt manchmal der Satz „So geht das bei uns nicht“. Bei dieser schulmeisterlichen Ausdrucksweise hätte nur noch der gestrenge Rektor gefehlt, der mir aus dem Bildschirm heraus mit dem Lineal auf die Tatzen haut ;-) Die Story erklärt sich durch die Einführung und im Wesentlichen durch aufgefundene Dokumente sowie (zur Abrundung) durch die Geister, die man trifft. Zu retten war die eigene Freundin, die in die Hände eines dämonischen Heiratsschwindlers gefallen war, der im Jahrestakt seine - vor der Freundin vier - Ehefrauen meuchelte, um deren Lebenskraft zu absorbieren. Zunächst bewege ich mich in einem „allgemeinen Terrain“ und gelange dann, nachdem ich - unter einigem anderen - eine Krypta (wo die Freundin - noch lebendig - im Glassarg liegt) und einen Friedhof mit vier Grabmale aufgesucht habe, im Haus des Unholds nach einer Weile in ein Zimmer, in dem mich der Geist einer der früheren Frauen begrüßt. Mit einer Essenz rette ich ihre Seele, ich erhalte ein Bruchstück ihrer Grabskulptur und kann dann durch ein durch den Geist temporär geöffnetes Portal zum - auch auf normalem Weg im „allgemeinen Terrain“ erreichbaren - Friedhof. Ich setze das Bruchstück ein und erhalte einen Ring, den ich dann wiederum in einer Krypta in ein Gebilde einsetze, in das 5 Ringe passen. Durch das Portal, das sich danach schließt, gelange ich zurück zum Haus. Im zweiten Raum im Haus dann das gleiche. Danach ist erst wieder eine Weile Herumstreunen im Haus nebst Außengelände angesagt und ich gelange dann - letztlich - zu zwei weiteren Hauptschauplätzen, wo die Geister (gemeuchelte Ehefrauen) Nr. 3 und 4 sind; auch dort kommt man jeweils über ein vom jeweiligen Geist geöffnetes Portal zum Friedhof und dann wieder zurück. In der Krypta liegt meine Freundin in einem Glassarg, aus dem ich sie dann mit den 4 Ringen der Geisterfrauen und dem Ring der Freundin rette und der Unhold wird in der - kurzen - Schlusssequenz in eine andere Dimension (oder sonstwohin) "gesaugt". Die Aufteilung zwischen „allgemeinem Terrain“ und vier weiteren Gebieten (mit je mehreren Schauplätzen) hat mich stark an eine andere Serie erinnert, bei der immer ein Friedhof im Zentrum steht. Das Spielgefühl ist dennoch ein anderes als bei dieser Serie, jedenfalls habe ich das subjektiv so empfunden. Trotz der oben geschilderten vielen Lästigkeiten hat mir dieses Spiel großen Spaß gemacht. Das lag vor allem daran, dass man meistens kein volles Inventar hatte und die Zuordnung der Gegenstände relativ intuitiv vor sich ging. Das gilt gerade für den Anfang, aber auch später gabs keine größeren Probleme. Man muss allerdings viel Zeit mitbringen. Über zwei Etappen gespielt habe ich sicherlich um die 6 Stunden gebraucht. Trotz fehlender Sammelgegenstände hätte ich wohl eher zur Sammler gegriffen, wenn ich das alles vorher gewusst hätte, zumal das Bonuskapitel zwar nicht fürs Verständnis zwingend, aber dennoch laut einer anderen Rezension recht interessant sein soll. Fast könnten 5 Punkte drin sein, aber die übertrieben reagierende Klickstrafe kann ich auch bei einem alten Spiel nicht unberücksichtigt lassen, zumal das sehr genervt hat, insbesondere bei denjenigen Wimmelbildern, die in die schwere Kategorie fallen. 4 volle Punkte kann ich hier jedoch ohne weiteres geben.
Verffentlichungsdatum: 2019-09-14
Rated 4 von 5 von aus Rette die Geliebte Das Spiel hat mir mit seiner zum Teil etwas düsteren Grafik sehr gut gefallen. Es gibt keine Karte aber wenn man dran bleibt und nicht mal 2 Tage aufhört wie ich, kommt man sehr gut zu recht. Die Minispiele sind schön in das Spiel integriert, zum Teil sehr einfach und dann wieder richtig schwer.Einzig die WB haben mir den Spaß etwas genommen, sie waren zum Teil sehr geröllig, dann wieder schön bunt, aber die Teile oft elend klein.Habe für das Spiel gut 6.30 Std. benötigt und hätte mir das Ende noch etwas ausführlicher gewünscht.
Verffentlichungsdatum: 2015-06-19
Rated 3 von 5 von aus Eher ermüdend?! Nach all den tollen Bewertungen, habe ich das Spiel zur Probe gespielt und...es dabei belassen. Vielleicht startet das Haus des Schreckens ja nach der ersten Stunde noch richtig durch? Mir fehlte es an Lebendigkeit und an Rätseln, die sich wirklich in die Handlung mit einfügen. Die Rätsel ansich sind teilweise sehr nett. Dennoch geht es vielmehr darum, Gegenstände zu finden, um sie danach irgendwo ohne mal um "die Ecke" oder übertragend denken zu müssen, einfach in ein insich geschlossenes Rätsel einzusetzen. Die WB sind für mich zu überladen und die Objekte oftmals sehr undeutlich und zu klein geraten. Insgesamt hat mich die gesamte Spielatmosphäre ermüdet.
Verffentlichungsdatum: 2014-02-14
Rated 3 von 5 von aus Gefällt mir... ...überhaupt nicht. Gräber, Würmer, Spinnen usw. Nein danke,ich musste abbrechen, obwohl ich nicht sooo zart beseitet bin, aber mir wars einfach zu viel. Nicht einmal die Grafik kann mich überzeugen, alles zu viel verwaschen und bei den WB sind wieder mal falsche Bezeichungen, man sucht und sucht, manches ist aber auch schwer zu finden. Sorry, ich hatte keine Geduld mehr. Wem es gefällt, Probespielen ist immer wichtig.
Verffentlichungsdatum: 2014-03-08
Rated 3 von 5 von aus Es gibt Besseres Das Spiel konnte mich nicht wirklich fesseln. Es ist gut gemacht und das Hin-und Her zwischen der realen und der Traumwelt war sehr gut umgesetzt. Aber es gibt wesentlich bessere Spiele. Die Spieldauer ist für eine SE viel zu kurz. Die meisten Wb waren allerdings die Härte. Teilweise waren die zu suchenden Gegenstände so mikroskopisch klein, dass ich mir einen Wolf gesucht habe. Auch waren es für mich zu viele WB, ich hätte mir mehr interaktive Handlungen gewünscht. Der Tipp ist auch nicht wirklich hilfreich, man musste schon genau an der richtigen Stelle sein, damit der Hinweis kommt. Aber zum Glück sind nicht viele Orte geichzeitig zu besuchen, so dass man den Überblick nicht verliert. Ein netter Zeitvertreib, aber kein Spiel, was ich unbedingt ein zweites Mal spielen würde.
Verffentlichungsdatum: 2014-01-06
  • y_2020, m_8, d_12, h_15
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_3.0.10
  • cp_2, bvpage2n
  • co_hasreviews, tv_0, tr_19
  • loc_de_DE, sid_11318, prod, sort_[SortEntry(order=RATING, direction=DESCENDING), SortEntry(order=HELPFULNESS, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING)]
  • clientName_bigfishgames-de_de

Die Big Fish-Garantie:

Bewährte Qualität und virenfrei. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig. Datenschutzbestimmungen

, teile Deine Gedanken zu diesem Spiel mit!

Gravely Silent: Haus des Schreckens

Rette Deine Schwester vor dem Grab! Nachdem Du einen merkwürdigen Anruf von Deinem Schwager erhalten hast, begibst Du Dich auf ein Abenteuer!

So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Klicke auf „Abschicken“, wenn Du damit zufrieden bist. Deine Bewertung sollte bald erscheinen. Nimm Veränderungen mithilfe der Schaltflächen „Bearbeiten“ oder „Abbrechen“ vor.

Vielen Dank, dass Du uns Deine Meinung zu diesem Spiel mitgeteilt hast.

Du hast bereits eine Bewertung für dieses Spiel abgegeben.

Vielen Dank, dass Du die Bewertung unten abgegeben hast.