Die besten Orte, um eine Zombie-Apokalypse zu überstehen

 Wie übersteht ihr die Zombie-Apokalypse? – Genau! Es dreht sich alles um den richtigen Standort

 

Vor ein paar Jahren fing die Obsession über Vampire an, dann verliebten wir uns alle in Werwölfe und jetzt … Ja, jetzt stecken wir mittendrin, in der Ära der Zombies! Bekannte und beliebte Fernsehserien, Videospiele und Filme überfluten uns geradezu mit blutrünstigen Zombie-Geschichten. The Walking Dead, 28 Days Later, Resident Evil und World War Z sind da nur einige Beispiele. Unsere Liebesaffaire mit wiederbelebten Leichen, wird immer wieder auf’s Neue gestärkt und aufgefrischt. Dank konstanter Neuerfindung der Zombie-Formel und des potentiellen Nutzens, den wir selbst (bei einer eventuellen postapokalyptischen Katastrophe) aus diesen wundervoll grausamen Filmen ziehen. Denn wer könnte, nach all den aufmerksam eingesogenen Folgen von The Walking Dead, nicht ordentlich vorbereitet sein?

Diese Schwärmerei der globalen Zerstörung reicht jedoch weiter, als nur vom Bildschirm zur Couch. Selbst die Regierung der US-Amerikaner bereitet sich auf die Auferstehung der Untoten vor. Das kann doch lediglich zu einer Frage führen: Wie würdest Du in einer Zombie-Apokalypse überleben? Versetze Dich in Deinen inneren Rick Grimes und reise mit uns um die Welt, zu sieben tatsächlichen Orten, an denen wir die größte Chance zu überleben sehen, in der gefährlichen Welt der Untoten.

 

Mont_Saint-Michel_en_gros_plan1-1024x768

Le Mont Saint-Michel (Normandie, Frankreich) – Die Gezeiteninsel

Auf einer kleinen Insel, nur einen knappen Kilometer von der nordwestlichen Küste Frankreichs gelegen, scheint Le Mont Saint-Michel nicht gerade das typische Zombie-Versteck zu sein. Diese Insel und das darauf liegende Städtchen zählen zu einer der bekanntesten Orte Frankreichs. Doch was ist noch viel wichtiger? Richtig! Es ist der perfekte Ort, um sich vor einer Zombie-Apokalypse abzuschotten. Durch enorme Steinmauern und eine natürliche Klippe gesichert, ist Mont Saint-Michel leicht zu verteidigen. Ein riesiger Turm ragt geradezu aus der Insel heraus und bietet eine Rundum-Sicht, entlang der Küste. Und den besten Teil hast Du noch gar nicht gehört! Diese Trauminsel eines jeden Zombie-Enthusiasten, wird durch Flutwellen beschützt. Tagsüber, wenn die Ebbe es zulässt, gibt es eine Straße, die die Insel zugänglich macht. Das scheint doch perfekt für tägliche Ausflüge, um Vorräte zu finden. Wenn abends die Flut kommt, werden alle angesammelten Untoten weggespült. So einfach ist das!

Lediglich 50 Leute leben auf der Insel. Es ist also genügend Platz, um die Gemeinde etwas zu erweitern. Für den postapokalyptischen Feinschmecker: Der Ozean hat durch seine Flutung eine salzige Mooswiese entland der Inselküste erschaffen. Dieses Gras ist ideal für die Zucht von Schafen und soll den Geschmack des Fleisches verfeinern.

Mont Saint-Michel ist seit jeher eine strategische Festung gewesen, und das aus gutem Grund! Wenn Du Dich also in der Nachbarschaft dieses postapokalyptischen Wunders befindest, wenn die Welt den Bach hinunter geht, dann steuer den Turm an der Bucht an.

 

NORADNorth-Portal1-1024x804

Cheyenne Mountain Komplex (Colorado, Vereinigte Staaten) – Untergrundbunker

Errichtet während des Kalten Krieges, ist dieser Militärbunker der Ort, an dem wir alle während einer Nuklearkatastrophe sein wollen. Einen besseren Ort, um einen Ansturm von Untoten auszuharren, können wir uns nicht vorstellen. Südwestlich von Colorado Springs gelegen, ist der Chayenne Mountain Komplex das ultimative Flüchtingslager in jedem apokalyptischen Szenario, das uns einfallen konnte. Der Komplex wurde innerhalb des Berges gebaut, unter 600 Metern Granit. Dank speziell angefertigten Filtern, kann man in diesem Untergrundbunker nicht nur die Explosion einer Nuklearbombe überleben, sondern auch dem Atomstaub entkommen, der nach einem Angriff in der Luft aufzufinden ist. 25 Tonnen starke Türen, eine eigenständige Energiezufuhr, Kühlungsanlagen, Treibstoffreservoir und Wassertanks sorgen für die perfekte Unterkunft für jedes Desaster.

Top-Ausstattungen, so wie eine medizinische Einrichtung, eine Kafeteria, Läden und Gemeinschaftsbereiche, würden einen wahrscheinlich vergessen lassen, dass draußen die Welt auseinander fällt. Mit einem Sicherheitssystem, wie diesem, ist es kein Wunder, dass es als Hauptquartier von Skynet in den Filmen Terminator verwendet wird. Ihr seid nicht überzeugt, dass ihr hier während der Zombie-Apokalypse unterkommen werdet? Keine Sorge, wir haben mehr …

 

Ariau_towers1

Ariau Towers (Manaus, Brasilien) – Baumhaus Zuflucht

Wenn Deine Zombies eher die langsam verrottenden Schnarchnasen sind, wie aus Die Nacht der Lebenden Toten und nicht etwa die kletternde Variante, wie in World War Z, dann wäre das Ariau Tower Luxushotel eine angenehme Wahl, um dort die restlichen Tage während einer Zombie-Apokalypse auszuharren. Mehr als 55 Kilometer innerhalb des Regenwaldes versteckt, ist das Hotel ein fern gelegener Ort, der nur eine Hälfte des Grundes ist, warum dieses kleine Versteck eine apokalyptisch gute Idee wäre. Die andere Hälfte des Überlebensfähigkeits-Ratings stützt sich auf die Erhöhung des Hotels. Das Ariau Towers wurde eher wie ein abenteuerliches Baumhaus angelegt. Es ist definitiv nicht Dein alltägliches Hotel. Es hat sieben Türme und fast 300 Zimmer, 9 bis 18 Meter über dem Boden des Regenwaldes. Der gesamte Komplex wird durch einen 8 Kilometer langen Steg verbunden.

Die Umstände bieten super Möglichkeiten, um jagen, fischen oder auf Nahrungssuche zu gehen. Mit den Blättern könnte Wasser gesammelt werden und … Hey! Wer würde sich schon über eine hochmoderne Unterkunft beschweren, wenn die Welt im Chaos versinkt? Dein Date mit dem Ende der Welt könnte so extravagant werden … Geh einfach in den Regenwald!

 

Tristan_da_Cunha_British_overseas_territory-20March20121-1024x682

Tristan da Cunha (Südlicher Atlantischer Ozean) – Britisches Überseegebiet

Was haben wir denn bis jetzt gelernt? Wie überlebt man eine Zombie-Apokalypse? Genau! Wir entfernen uns ganz weit von den Infizierten … Tristan da Cunha bringt dieses Konzept zum absolut nächsten Level. Weiter entfernt, als auf diesem Archipel, geht es nicht. Diese südatlantische Insel hat lediglich 300 Einwohner, die auf mehreren Inseln verteilt wohnen. Außer, die Zombis in Deiner Apokalypse können schwimmen, wird diese Inselgruppe so Zombie-frei sein, wie man es sich nur wünschen kann. Der wirklich schwierige Teil dieses postapokalyptischen Traumes ist die Ankunft. Aber falls Du und Deine Familie es doch schaffen sollten, wird Dir ein Überlebensparadis garantiert sein.

Ein feuchtes ozeanisches Klima, gepaart mit angenehmen Temperaturen und reichlichem Regen, ist das perfekte Rezept für ein Leben in der abgeschotteten Wildnis. Man soll dort auch hervorragende Meerestiere auffinden können. Krebse und Hummer wären nur zwei dieser Delikatessen. Überleben in Tristan de Cunha wäre wahrscheinlich kein Zuckerschlecken. Aber Mann vs. Wildnis hört sich um einiges verlockender an, als Mann vs. Zombie!

 

RumeliCastle_davidstanleytravel

Rumeli Hisarı (Istanbul, Türkei) – Osmanische Festungsanlage

Wenn Du der nächste Rick Grimes bist und das Leben nach einer Zombie-Katastrophe genau Dein Terrain ist, dann ist Deine Suche nun vorbei! Wir präsentieren: Das Rumeli Hisarı. Dieses moderne Open-Air Museum bietet eine interessante Kombination von Sicherheitsvorkehrungen und Zukunftsfähigkeit, die Grundvoraussetzungen für jeden willigen Überlebenden. Drei Zitadellen und dreizehn kleine Wachtürme, eignen sich perfekt als Scharfschützen-Posten für sich annähernde Zombies oder Feinde. Wo wir gerade von Feinden reden … Niemand würde diese Mauern bezwingen können. Die zwei Geheimtore, könnten für einen schnellen Evakuierungsplan gut sein.

Obwohl die Abwehr erste Sahne ist, könnte die Größe der Festung ein echtes Problem darstellen. Ein Gebäude dieser Größe zu bewachen, wäre ein logistischer Albtraum und wahrscheinlich unmöglich ohne die Anzahl an benötigten Leuten. Die Lage auf dem Hügel ist ebenfalls ein großes Minus, da Feinde leichten Einblick in das Geschehen innerhalb der Mauern haben. Rumeli Hisarı ist also am besten für Dich geeignet, wenn Du einen großen Familien- und Freundeskreis hast und ihr schon einmal eine Zombie-Apokalypse zusammen überstanden habt.

 

Florence_ADMAX

ADX Florence (Colorado, Vereinigte Staaten) – Bundesgefängnis

Wenn wir etwas von The Walking Dead gelernt haben (außer Zombies meisterhaft zu erstechen, zerschneiden, zerwürfeln und enthaupten), dann ist es doch, dass ein Gefängnis der geeignete Zufluchtsort während einer Zombie-Plage ist. Es gibt reichlich Schlafmöglichkeiten, Sicherheitsmaßnahmen und wahrscheinlich einen ordentlichen Vorrat an Essen und Wasser. Ein durchschnittliches Gefängnis könnte also schnell zum Himmel für Überlebende werden, die während des Weltunterganges Zuflucht vor den Untoten suchen. Dieser Artikel ist jedoch nicht für durchschnittliche Zufluchtsorte verfasst worden. Ohne also weiter um den heißen Brei zu reden, präsentieren wir hiermit ADX Florence, oder auch Supermax.

Dieses Gefängnis wird auch als Alcatraz der Rockies bezeichnet. Dieses Bundesgefängnis ist intensiver, als eine Strafanstalt. 490 Einzelhaftzellen sind innerhalb des riesigen Komplexes untergebracht. Zusammen mit Bewegungsmeldern, Überwachungskameras, Stahltüren, Laserstrahlen, druck-ausgelösten Bewegungsmeldern, Kampfhunden und hohen Rasiermesser-scharfen Drahtzäunen kann man, selbst während einer Zombie-Apokalypse, beruhigt schlafen. Ob all diese Sicherheitsvorkehrungen auch noch in einer Zombie-Zivilisation funktionieren würden, ist nicht klar, aber alleine die Architektur des Gebäudes wäre von Vorteil. Guter Grundbau, starke Zäune und eine große Fläche zum Anbauen von Nahrung … Der einzige negative Aspekt: Wer befindet sich wohl noch im Gefängnis, wenn Du Deine Oase errichten willst?

 

1200px-Murud_Janjira_Panoramic_View-1024x296

Murud-Janjira (Maharashtra, Indien) – Unbesiegte Festung

Mit dem defensiven Vorteil einer Festung und der natürlichen Unzugänglichkeit einer Insel, ist Murad-Janjira der perfekte Ort, seine Zelte aufzuschlagen, wenn die Welt Kanibalismus als neue Norm ansieht. Die marine Festung, die an der Küste Indiens liegt, ist berühmt für ihre Reihe an Angriffen, die sie abgewehrt hat – England, Holland, Portugal … Es mangelte sicher nicht an Versuchen. Doch bis zum heutigen Tag, ist Murud-Janjira noch immer eine unbesiegte Festung. Das ist eine Gewinnquote, die uns (besonders während einer Zombie-Katastrophe) sehr gut gefällt!

In punkto Besonderheiten, bietet Murud-Janjira gigantische Steinmauern, über ein Dutzend Kannonen, ein Haupttor und ein Hinterausgang, als Fluchtweg. Das ist jedoch lediglich die Spitze des Eisbergs. Diese unbezwingbare Insel hat tatsächlich eigene Süßwasserquellen. Zwei Seen, wenn man es genau nimmt. Damit wird das essenziellste Problem eliminiert: Sauberes Trinkwasser. Während einer Zombie Plage würden wir die Chancen des Überlebens sehr hoch einschätzen, für die Bewohner dieser Festung!

 

Damit schließen wir die Reise der bekanntesten, einzigartigsten und (überraschender Weise) überlebensfähigsten Weltattraktionen ab. Wenn Du also gerade im Urlaub sein solltest, wenn unsere Welt in die Tiefen einer Zombie-Plage fällt, bist Du jetzt vorbereitet und weißt, wo Du Zuflucht finden wirst. Nein, halt! Bevor die Welt den Bach runter geht , solltest Du lieber an Deiner Zielsicherheit mit einer Armbrust arbeiten! Die Untoten werden sich vor Dir fürchten!

Wo würdest Du Unterschlupf suchen, wenn eine Zombie-Apokalypse die Welt zerstört? Erzähl uns von Deinen grandiosen Plänen in den Kommentaren unter diesem Artikel.

 

Artikel verfasst von Taylor Stein und übersetzt von Michaela Lee

Verfasst von

Antworte auf