Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI

Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI

PC

Abenteuer

Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion-70%

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

(Großes Spiel: 571.71 MB)

9,99 € EUR (inkl. MwSt.)

Nur 2,99 €! Benutze Gutscheincode NEU299

Es tut uns leid, es gibt keine Demoversion zu diesem Spiel.

Eine Reihe merkwürdiger Morde in New York weckt die Aufmerksamkeit der FBI Agentin Nicole Bonnet. Durchkämme in diesem fesselnden Breitbandspiel als Agentin Bonnet die dunklen Strassen von Gotham auf der Suche nach Hinweisen auf den Täter dieser unheimlichen Mordserie. Folge der Spur des Mörders quer durch Städte, antike Ruinen und die Tiefen schattiger Regenwälder. Kannst Du das böse Motiv hinter den Taten aufdecken? Kaufe Die Kunst des Mordens und finde es heraus!

  • Realistische Grafik
  • Filmszenen auf höchstem Niveau
  • Halte den Serienmörder auf!

Als Neukunde erhältst Du das erste Spiel für nur 2,99 €!*

-70% RABATT!

Benutze Gutscheincode NEU299

* Keine Sammlereditionen oder Free2Play-Spiele.

Spielvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7/8
  • CPU: 800 Mhz
  • RAM: 128 MB
  • DirectX: 8.1
  • Festplattenspeicher: 631 MB

Systemanforderungen für die Big Fish Spiele-App:

  • Browser: Internet Explorer 7 oder höher

Freigegeben ab 16 Jahren

Bewertungen auf einem Blick

Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI

0 von 5 (0 BewertungenBewertung)
Durchschnittliche
Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion-70%

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

(Großes Spiel: 571.71 MB)

9,99 € EUR (inkl. MwSt.)

Nur 2,99 €! Benutze Gutscheincode NEU299

Es tut uns leid, es gibt keine Demoversion zu diesem Spiel.

Kundenbewertungen
Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI wurde bewertet mit 4.3 von 5 von 4.
Rated 5 von 5 von aus So ein tolles Spiel!!! Wieder ein Spiel was den Namen Abenteuerspiel zurecht verdient. Es wird deutsch gesprochen. Die Handlung ist toll und man muss echt überlegen, um im Spiel weiter zukommen. Manchmal war man am verzweifeln, aber genau das macht ein gutes Adventurespiel aus. Und das beste, es kommt ohne Wimmelbilder aus!!! Empfehle das Spiel und würde mir mehr von solchen Spielen wünschen. Also Leute, kauft es und verschönert Euch die grauen Herbstabende. Ihr werdet es nicht bereuen!!!
Verffentlichungsdatum: 2014-10-14
Rated 5 von 5 von aus Super Spiel, spannend bis zum Ende!!! Mir hat das Spiel sehr gefallen, da es bis zum Schluss spannend blieb und auch die Rätsel nicht immer leicht waren, aber immer zu lösen :) Auch die Grafik war sehr gut, keine Probleme und auch detailiert, jede Bewegung und der Sound passte. Mir hat das Spiel also sehr gut gefallen, weshalb ich mir auch die anderen noch kaufen werden. :) Ich kann das Spiel nur empfehlen ;)
Verffentlichungsdatum: 2012-10-06
Rated 5 von 5 von aus Ich bin gespannt... ... wie es ausgeht, da ich es noch nicht fertig gespielt habe. :) Aber ich habe es mir vor Kurzem zugelegt und bin bisher zufrieden. Man sollte natürlich bedenken, dass es ein bereits älteres Spiel ist, aber bisher kann ich mich nicht beschweren. Klar, man ist inzwischen Grafik-mäßig besseres gewöhnt, aber das möchte ich den Spiel jetzt nur ungern ankreiden. Hier spielt man jedenfalls die junge FBI-Agentin, die - wie sollte es auch anders sein - in einer Mordserie ermittelt. Es ist interessant und man hat einige Rätsel zu lösen und Tatorte zu bestaunen. Ich schätze mal, dass ich noch nicht in der Mitte des Spiels angekommen bin, kann aber dennoch positiv urteilen, auch wenn ich immer meinen Partner Nick verpasse xD Die Rätsel sind nicht zu kniffelig, mit etwas logischen Menschenverstand sind sie (für mich bisher) gut lösbar. Auch ist es recht spannend... finde ich jedenfalls ;) Ich empfehle es euch. Probiert es aus!
Verffentlichungsdatum: 2012-05-14
Rated 2 von 5 von aus Schöne Graphik, trotzdem furchtbares Spiel Ich kann mich den sehr positiven Bewertungen gar nicht anschließen. Dieses Spiel ist furchtbar. Auf der Plusseite: + Sehr schöne Graphik, ca. im Stil von The Longest Journey + zumindest nicht störende Musikhintermalung, + ordentliches Voice-Acting, + (bisher) spannende Story, + vor gefährlichen Situationen (mir begegete bisher nur eine (wird automatisch gespeichert, + keine Wimmelbilder (für mich ein echtes Plus, ich bin ein Freund reiner Adventure-Spiele). Klingt erstmal sehr gut, und anfangs war ich richtig begeistert und freute mich auf das Spielen. Das Gameplay, die Führung und diverse Ärgernisse haben mir den Spaß aber gründlich verdorben. Minusseite: - Ständig wird dem Spieler zurückgemeldet, dass eine Aktion, die er versucht, "dumm" wäre. Das ist grundsätzlich eine Frechheit. Abseits dieses Spruchs gibt es zumeist keinerlei hilfreiche Hinweise, WARUM das denn dumm wäre, oder dass man auf der richtigen Fährte ist - irgendwas, was eine konstruktive Rückmeldung wäre. In gut designten Adventures bekommt man da ein "Schon mal keine schlechte Idee, es scheint nur noch etwas zu fehlen..." o. ä. Hier nur dieses lapidara "dumme Idee", selbst dann, wenn man das Richtige versucht und es aus designtechnischen Gründen nicht klappt. - Geradezu absurd wird das in Fällen, wo die Aktion nicht nur _nicht_ dumm, sondern sogar sehr sinnvoll wäre. Krasses Beispiel: Der Spielercharakter, eine Polizistin, bricht zu einem Tatort auf. Ich will sie ein paar nützliche Utensilien aus dem Lager mitnehmen lassen (Handschuhe, Plastiktütchen für Indizien, Luminol...) Aber meine Polizistin quittiert das mit "Ich weiß nicht, was ich damit tun soll" oder "Was soll ich damit?" Später kassiert sie einen Rüffel vom Chef, weil sie am Tatort mit blanken Fingern herumgepfuscht hat. Tja. Und das ist nur eine von vielen derartigen Situationen. - Generell kann man Dinge oft nicht mitnehmen, mit dem Argument: "Ich weiß nicht, was ich damit tun soll." An sich okay als Begründung. Aber wenige Szenen weiter geht es dann auf einmal, mit dem Kommentar: "Ich nehme es mit, nur für den Fall." Obwohl man immer noch nicht weiß, wozu es gut sein wird. - Damit zusammenhängend, empfinde ich die strenge Linearität des Spiels als einengend im schlimmsten Sinne. Man fühlt sich fortdauernd vom Spieldesigner gegängelt, weil man längst offensichtliche Aktionen erst dann durchführen kann, wenn es ihm passt. - Mangende Transparenz. Beispiel: An einer Stelle führt man in der Dienststelle eine Bildbearbeitung am Computer durch. In einer viel späteren Szene kann man die Dienststelle nicht verlassen, weil man noch irgendwas nicht erledigt hat. Es stellt sich nach langem Suchen heraus, dass es die Bildbearbeitung ist... die man schon lange abgeschlossen zu haben glaubte. Hinweise, wo es noch hakt, gibt das Spiel in solchen Fällen meist nicht. - Die Adventure-Aufgaben sind zum größten Teil an sich sehr einfach, nach dem Muster "Verbinde A mit B" (im Inventar oder in Interaktion mit der Umwelt). Das ist an sich nichts Schlechtes. Sie sind aber auch zumeist einfallslos und werden allein dadurch herausfordernd, dass sie an Design-Problemen kranken. Eins davon ist Schlüssigkeit, ein weiteres hängt mit Punkt 2 zusammen: Man kommt nicht darauf, etwas Bestimmtes zu tun, weil man es längst versucht hat und eine Negativmeldung bekam. - Hotspots sind öfters nicht gut zu erkennen. Es gibt zwar eine Funktion, sie anzeigen zu lassen (die kleine Lupe unten rechts), aber das hilft nicht immer. Beispiel: Die Statue in der Orangerie ist ein Hotspot, aber man braucht sie gar nicht, sondern einen Punkt in der Nähe, der nicht weiter ausgezeichnet ist. Wenn man hier nicht zufällig hintrifft, kommt man nicht auf die Lösung des betreffenden Rätsels. - Überflüssiges Gerenne von A nach B, besonders aufgrund von Punkt 2: Man kann Dinge nicht sofort mitnehmen, selbst wenn man schon weiß, dass man sie brauchen wird. - Und schließlich für mich ein absolutes No-Go: Sämtliche Puzzles, die ich bisher antraf, sind allein durch Trial and Error zu lösen, nicht durch Kombinieren, Denken oder sonst etwas, was auch nur minimal Verstand oder Einfallsreichtum fordern würde. Einen fatalen Bug gab es auch: Hebt man in der U-Bahn die Zeitungen am Baugerüst nicht auf, _bevor_ man die Aktionen am Gitter dahinter durchführt, sind sie nachher einfach ao verschwunden und das Spiel wird ungewinnbar. Laut dem Walkthrough, den ich an verschiedenen verworrenen Stellen zu Rate zog, bin ich jetzt etwas über die Mitte hinaus, aber lege das Spiel jetzt weg. Es ärgert mich mehr, als es mir Spaß macht. Die Handlung bekommt von mir ein Mittelmaß von 3 Punkten. Vielleicht verdient sie mehr, aber das werde ich nie erfahren, weil der Spaßfaktor und der hauptsächlich durch Designschwächen produzierte Schwierigkeitsgrad unterirdisch sind. Die wirklich schöne Graphik bekommt die volle Punktzahl, so dass ich insgesamt noch 2 Punkte gebe. Mehr ist für mich wirklich nicht drin.
Verffentlichungsdatum: 2014-05-17
  • y_2017, m_6, d_26, h_19
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_1.0.0-hotfix-1
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_4
  • loc_de_DE, sid_3690, prod, sort_[SortEntry(order=RATING, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=HELPFULNESS, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING)]
  • clientName_bigfishgames-de_de

Die Big Fish-Garantie:

Bewährte Qualität und virenfrei. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig. Datenschutzbestimmungen

, teile Deine Gedanken zu diesem Spiel mit!

Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI

Schlüpfe in die Rolle der FBI Agentin Nicole Bonnet und ermittle in einer rituellen Mordserie in den Strassen New Yorks.

So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Klicke auf „Abschicken“, wenn Du damit zufrieden bist. Deine Bewertung sollte bald erscheinen. Nimm Veränderungen mithilfe der Schaltflächen „Bearbeiten“ oder „Abbrechen“ vor.

Vielen Dank, dass Du uns Deine Meinung zu diesem Spiel mitgeteilt hast.

Du hast bereits eine Bewertung für dieses Spiel abgegeben.

Vielen Dank, dass Du die Bewertung unten abgegeben hast.