Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition
Exklusiv

Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition

PC

Auch erhältlich für

Wimmelbild

Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(689.21 MB)

Wenn dies Dein erster Download bei Big Fish ist, wird unser nützliches Game Manager-Programm auf Deinem Computer installiert, mit dem Du Deine Spiele installieren und verwalten kannst.
Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

* Dieser Preis gilt nur für Mitglieder im Big Fish Game Club. Regulärer Preis für Nichtmitglieder 19,99 € EUR (inkl. MwSt.). Nach einem Monat geht die Gratis-Probemitgliedschaft in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (5,99 € EUR (inkl. MwSt.) pro Monat) über, wenn sie nicht gekündigt wird. Bitte lies die vollständigen Big Fish Game Club Geschäftsbedingungen.

** Dies gilt nur, wenn Du schon Mitglied im Big Fish Game Club bist. Selbstverständlich kannst Du statt Spielegutschriften einzusetzen auch den reduzierten Preis für Mitglieder (s.o.) bezahlen.

Elephant Games präsentiert das nächste, aufregende Abenteuer aus der Midnight Calling-Serie!
Deine Schwester liegt im Sterben und ihre einzige Hoffnung ist ein magisches Elixier. Doch nur die Hexe im Wald hat die Zutaten und es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie Dir diese freiwillig überlassen wird. Du hast Deine kriminelle Laufbahn beendet, doch es scheint, Du wirst noch einmal auf Deine diebischen Talente zurückgreifen müssen. Gelingt es Dir, Deine Schwester zu retten, bevor es zu spät ist? Finde es heraus in diesem spektakulären Wimmelbildabenteuer!

Dies ist eine exklusive Sammleredition voller Extras, die nicht in der Standardedition enthalten sind. Als Bonus erhältst Du mit dem Erwerb von Sammlereditionen 3 Stempel auf Deiner Monatsprämienkarte!

Die Sammleredition beinhaltet:

  • Erfahre im Bonuskapitel mehr über Valerias Vergangenheit!
  • Finde Münzen, Karten und Chamäleonobjekte
  • Spiele Deine WBS- und Minispiel-Favoriten erneut
  • Konzeptentwürfe, Soundtrack und vieles mehr!
  • Spiele weitere Spiele der Serie

Spielvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8/Windows 10
  • CPU: 1.4 GHz
  • RAM: 1024 MB
  • DirectX: 9.0
  • Festplattenspeicher: 830 MB

Systemanforderungen für die Big Fish Spiele-App:

  • Browser: Internet Explorer 7 oder höher
Bewertungen auf einem Blick

Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition

0 von 5 (0 BewertungenBewertung)
Durchschnittliche
Jetzt spielen Kostenlos herunterladen

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

1 Stunde gratis probespielen

(689.21 MB)

Jetzt kaufen Hol Dir die Vollversion

Dieses Spiel wird auf Deinem Betriebssystem nicht laufen.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst?

Unbegrenzter Spielspaß

19,99 € EUR (inkl. MwSt.)

oder

11,99 € EUR (inkl. MwSt.), mit einer einmonatigen GRATIS Probemitgliedschaft im Big Fish Game Club*

oder

2 Spiele-Gutschriften**

Kundenbewertungen
Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition wurde bewertet mit 4.1 von 5 von 9.
Rated 5 von 5 von aus Hervorragend! Das ist mal wieder ein WBS nach meinem Geschmack. Die Grafik ist sehr schön und magisch. Ein abwechlsungsreiches, gut gemachtes WBS mit tollen Minispielen und Wimmelbildern. Jede Menge Sammelobjekte. Und von den Charakteren ganz zu schweigen. Toll!!! Die Helfer sind äußerst niedlich und es macht soviel Spaß mit ihnen zu agieren. Eine gute Karte ist auch vorhanden. Also ich kann es nur empfehlen. Unbedingt Probe spielen.
Verffentlichungsdatum: 2016-08-10
Rated 5 von 5 von aus Fabelhafte Erzählung!!! Jeronimo, ein früherer Tresorknacker, hat nun ein Wirtshaus und ist seßhaft geworden. Leider ist seine Schwester schwer erkrankt und es gibt nur ein bestimmtes Heilmittel. Dieses hat aber eine Hexe, die sehr bösartig ist. Trotzdem macht sich Jeronimo auf den Weg, um an das Heilmittel zu kommen. Viele Gefahren muß er bestehen, verzauberte Tiere und Menschen befreien, die von der Hexe gefangen genommen wurden. Es ist eine Geschichte, wundervoll erzählt von Jeronimo an einen Gast in seinem Wirtshaus. Jeronimo ist da schon ein älterer Wirt. Ebenso schön sind die Szenen, die WBS einfach super, ganz anders als sonst üblich, sehr einfallsreich gestaltet, auch die Rätsel nehmen sich da nicht aus. Vieles ist nur mit gesuchten Gegenständen zu füllen, aber auf eine besondere Art. Ich bewerte hier nur die Probezeit und diese hat mir echt gefallen. Ich kann das Spiel wirklich bestens empfehlen. Ausführliche Bewertungen sind schon vorhanden, auf diesen ist Verlaß.
Verffentlichungsdatum: 2016-07-26
Rated 5 von 5 von aus Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition Gelingt es Dir, Deine Schwester zu retten, bevor es zu spät ist? nicht schlecht dieser teil macht weiter so war begeistert
Verffentlichungsdatum: 2016-07-25
Rated 5 von 5 von aus Hinreißendes Märchenspiel! Ein weiteres Spin-Off des Onlinespiels "Midnight Castle". Ex-Meisterdieb Jeronimo, inzwischen ein anständiger Kneipenwirt, erzählt einem Gast am Tresen, wie er vor langer Zeit noch einmal ins Einbruchsgeschäft einsteigen musste, um seine Schwester zu retten. Denn nur eine böse Hexe besaß den heilenden Zaubertrank! Hilfe bekam Jeronimo von einigen kleinen Waldwesen und der schönen Valeria. Diese in Rückblenden erzählte Hauptgeschichte hat einen Schluss - aber es gibt eine weitere Handlung, die noch nicht zuende geführt wird. Es sieht sehr nach einem Folgespiel aus! Die Kurzfassung: Ein wunderschönes, märchenhaftes Spiel, leider etwas kurz. Kindergeeignet! Die Langfassung: Wunderhübsche GRAPHIK mit zahllosen allerliebsten Details! Immer wieder bewegt sich etwas, von allein oder wenn wir es berühren, und all das, ohne dass es überladen wirkt. Sehr blaulilalastig - und ganz bezaubernd! Die ANIMATIONEN sind nicht furchtbar aufwendig, aber fügen sich dennoch gut ein. Ganz reizend sind die vielen seltsamen Geschöpfe, die diese Welt bevölkern, ob Tiere oder Märchenwesen! Schöne MUSIK und gute SPRECHER, mit einer besonders guten Sprecherin (der Hexe)! Zauberhafte WIMMELBILDER - meist Old-School-Wortlistensuche, aber auch ein paar Besondere, wie Suche mit einer Fackel, Suche nach versteckten gleichartigen Dingen oder Figuren in einem schönen Steinrelief, die wir anhand von Rätseln finden müssen. Ebenso schöne MINIGAMES - die konsequent recht einfach gehalten sind, da das Spiel ganz klar _auch_ Kinder ansprechen soll. Die schwierigsten sind für uns Erwachsene wohl die Memory-Varianten, aber gerade das können Kinder ja besonders gut. Man kann zwischen Leicht und Schwierig wählen, aber ich habe keinen großen Unterschied bemerkt. Auch Superpuzzles gibt es, wenn auch nicht so komplex und knifflig wie in den MCF-Spielen. Einige Puzzles fühlen sich an, als spielte man mit schönem alten Spielzeug, wie ein Mini-Labyrinth, in dem man Gegenstände einsammelt, um Hindernisse zu überwinden. DINGE IN MULDEN! Und noch mehr Dinge in Mulden! Ihr wisst ja, ich steh an sich gar nicht so auf die Muldeninflation, aber hier war es so hemmungslos-unbekümmert durchgezogen, dass es schon kultig ist :-) NIEDLICHE HELFERLEIN - gleich drei und noch ein viertes im Bonuskapitel! Ich stehe eigentlich auch nicht so auf niedliche Helfer, aber die hier waren... einfach wirklich niedlich! Die LÄNGE des Hauptspiels lässt zu wünschen übrig. Dafür hat das Bonuskapitel eine sehr gute Länge, was es für die Sammleredition wieder etwas ausgleicht. Ein bisschen UNSINNIGES ZEUG gibt's auch. Der beste Kumpel kommt zu Beginn als Helfer mit zum Hexenhaus, um dann im letzten Moment zu erklären, dass er doch nicht hilft. Daraufhin bemerkt Jeronimo, wie ungemein der Freund ihm geholfen hat. Wozu war diese Figur überhaupt dabei? Das bisschen Zeug, das er uns gibt, hätte auch in einem Baumloch stecken können. - Ein Werwolf wird als Wache aufgestellt und schläft direkt mal ein, so dass wir uns ungehindert umsehen können. Wieso verjagen wir den Kerl überhaupt noch? Der hätte eh weitergeschlafen... Und warum kommt er nicht zurück oder alarmiert die Hexe? - Bienen werden gemeuchelt, Bäume weggehauen, statt dass man sich durch die Lücken drückt. Jeronimo hat zweifellos breite Schultern, vielleicht deshalb? Naja. Das Spiel spielt nicht in unserer Realität, da drück ich bei sowas ein Auge zu. Und es wird mehr als aufgewogen dadurch, dass die Story ansonsten rund ist und eh immer mit einem Augenzwinkern erzählt wird. Die Sache mit der ewig aufgesparten Münze fand ich lustig, Doro - da musste _ich_ schmunzeln :) SAMMLER-INHALT: * Bonuskapitel, das Valerias Geschichte erzählt, * Handbuch, * Wimmelbilder und Minigames sind wiederspielbar, versteckt hinter dem Menüeintrag "Secret Room" (wohl "Geheimraum" oder so auf Deutsch), * Chamäleonobjekte in allen Hauptszenen, Sammel-Tarotkarten in einigen (mit diesen kann man ein spaßiges Kartenlesen veranstalten) , * Sammelmünzen in den Nahansichten, mit denen wir Futter für kleine Tiere des Waldes kaufen können, * Hintergründe, Entwürfe, ein Screensaver, Videos, Musik, Auszeichnungen. Ich habe wegen der Kürze des Hauptspiels zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt... aber gebe nun doch 5. Das Spiel ist so herzig und so aus einem Guss - ich habe mich verliebt!
Verffentlichungsdatum: 2016-07-21
Rated 4 von 5 von aus FRÖHLICHES EMBLEMEINSETZEN Ein Wahnsinn, so viele Embleme in irgendwelche Aussparungen eingesetzt ( oft 3 übereinander!) hab ich noch nie! Und trotzdem wirds nie langweilig. Fallweise habe ich den Überblick verloren und hab den sehr guten Tipp einsetzen müssen. Manchmal ist auch das Inventar bumvoll, aber es leert sich auch schnell wieder. Zum Glück können wir auch Teile verwenden und müssen nicht immer warten bis das komplette Stück beisammen ist. Nette Helfer hatten wir gleich 4! 2 Vögel, ein Wuscheldings mir langen Ohren und den gefühlten 30. Drachen. Die WBs sind manchmal gar nicht so einfach, obwohl sie so aussehen, ziemlich voll! Trotzdem konnte ich alle spielen, ohne ein einziges Mal einen Tipp zu verwenden. Bei den Minigames habe ich auch viele gut geschafft, bei einigen musste ich leider aufgeben, die hab ich nicht gekonnt. Leider waren die Sammelstücke nur Tarotkarten und Münzen. Auch Chamäleonobjekte waren leicht zu finden. Mit den Münzen kann man Tierfutter kaufen (gääääähn!) und mit den Tarotkarten ein Kartenlesen. Leider ist der sogenannte Geheimraum nur dazu da, daß man die WBs und die Minigames noch einmal spielt! Ich hab eigentlich ein eigenes Spiel erwartet. Das Bonuskapitel ist eine Vorgeschichte, die aber auch nicht alles vollends abschließt, ich vermute stark, da kommt eine Fortsetzung! Im Großen und Ganzen wars ein reizendes Märchenspiel in schöner Grafik und märchenhafter Umgebung. Ich empfehle dieses Spiel auch für Kinder und Anfänger!
Verffentlichungsdatum: 2016-07-24
Rated 4 von 5 von aus Dieses Spiel ist der Knaller . . . . . . aber nicht wegen der Qualität und Story, die sind eher zweit- und drittrangig, nein – es sind die Aufgaben und Arbeiten die wir zu erledigen haben. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals so ein „Objekte-in-Vertiefungen-setzen““-Spiel in Arbeit hatte. Natürlich öffnen sich dann wiederum Verstecke mit anderen Gegenständen mit denen wir denn Türen und Tore aufmachen können oder oder oder . . . usw. Das ist echt der absolute Hammer – und wer das nicht mag – für den ist dieses Spiel null und nix. Nicht nur das Hauptspiel – im Bonus geht es genauso weiter. Und Elephant-Games macht seinem Namen alle Ehre: Man braucht wirklich ein „Elefanten-Hirn“ um sich alles merken zu können wo was hingehört und wo man was gesehen hat in das das gefundene/vorhandene Teil passt . . . Zur Story: Gasthaus. Am Thresen ein Gast. Hinter dem Schanktisch der Wirt Jeronimo. Jeronimo ist redselig und erzählt dem vermummten Gast die Lebensgeschichte von sich und seiner großen Liebe Valeria . . . Die Erzählung wird nun zum Spiel und wir schlüpfen in die Rolle von Jeronimo: Unsere Schwester ist sterbenskrank und nur ein Zaubertrank von der Waldhexe kann sie retten. Als ehemaliger „bester Dieb im Land“ müssten wir dies hinbekommen. Wir bekommen von unserem Freund noch eine Glücksmünze und einen gefiederten Freund als Helfer. Dieser hat seinen festen Platz links an der Seite. Etliche Aktionen später gesellt sich noch ein Fellknäuel dazu und noch viel später lernen wir einen kleinen Drachen kennen. Die „magische“ Glücksmünze schleppen wir fast bis zum Schluss für eine ganz banale Aktion mit – also hier musste sogar ich den Kopf schütteln. Dann fand ich das Abholzen von Bäumen unnötig wie ein Kropf (drum-herum laufen??) während mich die Arbeit mit den Ameisen lächeln ließ – geht auch ohne Spray! Unsere Objekte in der Inventarleiste lassen sich zum Teil bearbeiten/kombinieren. Bis auf die Münze und eine Puppe (die auch erst gegen Schluss ihren Herren findet) ganz eigentlich alles zeitnah eingesetzt werden. Und sogar Teile sind zu verwenden obwohl noch nicht alles beieinander ist. Die Schauplätze hat man hauptsächlich in den Farben blau-grünlich-schwarz, mit ein paar wenigen anderen Tönen, gehalten. Die Grafik ist märchenhaft hübsch, detailverliebt und an „Lebendigkeit“ fehlt es auch nicht. Gut – wir hatten schon besser gestaltete Werwölfe – aber ich fand er hat reingepasst. Ein angenehmes, fast altertümliches Saiten- oder Flötenspiel unterstreicht alles sehr harmonisch uns passend. Die WBs sind schön interaktiv aber nichts neues dabei während einige Rätsel recht verzwickt sind und Geduld erfordern – z. B. der Endkampf mit der Hexe. Über das ganze Spiel, auch im Bonus, sind Münzen verteilt und diese sind teilweise gar nicht leicht zu entdecken. Hiermit können wir über ein Extrafeld Nahrung für verschiedene kleine Tiere kaufen – süß gemacht. Die einfach gemachte Karte beinhaltet unsere Auszeichnungen, ein gutes Tagebuch, die Tarotkarten-Sammlung und den „Tierfutterladen“. Extras: 24 Auszeichnungen, 26 Morphs in den Szenen, 12 Tarot-Karten (auch im Bonus), 40 Münzen, das Bonuskapitel und der übliche Rest. Das Bonuskapitel erleben wir aus Sicht von Valeria. Bekannte Schauplätze. Grafik genauso hübsch, Farbenauswahl diesmal diesig-bunter und vorwiegend denzent-trüb lila-rosa-stichig. Und auch hier bekommen wir ein fieses Rätsel: Ein Bild über drehen von Bildkreisen fertig stellen. Hauptspiel sowie Bonuskapitel enden „überraschend-herzschmerzlich“ . . . schnief Viel besser als das erste Midnight Calling – super-schönes Spiel und eine übermäßige Unmenge an „Vertiefungs-Arbeit“ - vielleicht etwas übertrieben - deshalb 4 überzeugte Sterne!
Verffentlichungsdatum: 2016-07-21
Rated 4 von 5 von aus In Rückblicken... :) … erzählt unser äußerst sympathischer Kneipen-Inhaber Jeronimo von seinen Abenteuern, in denen er seine schwerkranke Schwester zu retten versucht… Ja, die Story ist nicht neu – denn in etlichen WB-Spielen mussten wir schon irgendwelche Kranken oder Entführten retten – aber es ist hier wirklich sehr schön umgesetzt… Wie auch schon der Vorgänger „Anabel“, handelt es sich um eine eigenständige Vorgeschichte zum sehr erfolgreichen englischen Free-to-Play „Midnight Castle“, das ich schon seit Anfang 2014 spiele (ID 40924). Diesmal gibt es allerdings nicht so viele bekannte Sammelgegenstände und Schauplätze, die man als Midnight Castle – Spieler kennt. FAKTEN: Die Länge des 6 Kapitel umfassenden Hauptspiels habe ich als durchschnittlich empfunden. Es endet nicht ganz abgeschlossen und es sieht nach einer Fortsetzung aus, denn das Bonus-Kapitel mit einer Vorgeschichte zum Spiel – bringt zwar etwas Licht ins Dunkel, klärt aber nicht alles auf… Gespielt habe ich im benutzerdefinierten Modus, in dem ich Hinweis-Glitzer abwählen konnte. Der Tipp weist die Richtung oder öffnet ein Portal und die Transport-Karte zeigt nicht nur zuverlässig aktive Bereiche, sondern beinhaltet noch eine Übersicht über unsere errungenen Auszeichnungen, das Tagebuch und unsere Wald-Ecke, in der wir mit gefundenen Münzen Tiere füttern können. Verschiedene Helfer sind unsere Begleiter: zunächst ein Vogel und bald zusätzlich ein lustiges langohriges Fabelwesen, das klettern und tauchen kann. Ein Baby-Drache löst unseren Vogel ab und kann neben fliegen auch noch Feuer spenden. Die WIMMELBILDER sind schön und übersichtlich gemacht: Es gibt Wortsuchlisten mit kleinen Interaktionen. Umriss-Suchen, Unterschiede- und Paare von Ähnlichem finden. Falsch Liegendes wird richtig eingesetzt und Gegenstände werden nach Rätsel-Umschreibungen gesucht. Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Das MINISPIELE-Angebot ist überwiegend einfach bis mittelschwer – selten auch mal kniffelig. Einige haben auch die Option aus einfach oder schwer zu wählen, wobei „schwer“ voreingestellt ist und auch problemlos zu lösen ist! Es werden verschiedene Variationen von Rotations-Puzzeln und „Kacheln vertauschen“ gespielt. Es wird ein Weg durch eine Karte gefunden, wobei Hindernisse mit der Wahl des richtigen „Gegenmittels“ entfernt werden. 2 von meinen geliebten „Super-Puzzles“ sind auch am Start: etliche kleine Puzzles sind in einem großen vereint, wobei man rausfinden muss, was man – wie – zuerst löst: hier gibt es Tipps im Minispiel. Und noch etliches mehr… EXTRAS: 40 Münzen (in den Nahansichten) für den Einsatz in unserer Wald-Ecke, 26 Morphs und 12 Tarot-Karten können (leider nicht nachträglich) gefunden werden. Dazu noch Auszeichnungen, alle 12 Minispiele und 16 WB sind wiederspielbar im Geheimraum, Hintergrundbilder, Konzept-Kunst, Musik, Bildschirmschoner und das Lösungsbuch. Die wunderschöne Grafik, die Aufgaben und überhaupt das ganze „drum und dran“ haben mir um Längen besser gefallen, als im ersten Teil. Ein bisschen Luft nach oben ist noch, was Spiellänge und Extras angeht – aber immer noch gute 4 Sterne wert! Und auch wer „Midnight Castle“ nicht kennt – aber Märchenhaftes mag, der muss hier unbedingt mal reinschauen! :)
Verffentlichungsdatum: 2016-07-21
Rated 3 von 5 von aus Jeronimo :Rette deine Schwester Ich stimme im großen und ganzen den meisten Bewertungen zu. Es ist eine wunderschöne Geschichte, die Grafik ist absolut super. Die Münzen wo man sammeln kann, die Karten und die Chamäleon Objekte echt super. Was mich aber davon abhält, diesem Spiel 5 Sterne zu geben, ist die Länge ( Dauer ). Für eine SE viel zu kurz. Auch das Bonuskapitel empfinde ich als zu kurz. Trotz alledem ein gelungenes Spiel.
Verffentlichungsdatum: 2016-08-01
Rated 2 von 5 von aus Schlampig programmiert Leider kann ich die positiven Beurteilungen nicht nachvollziehen. Was stört ist die stümperhafte Programmierung. Man klickt mit auf ein Objekt und es funktioniert nicht. Etwas daneben gehts auf einmal. Ein weiterer Kritikpunkt sind manche Minispiele. Unlogisch, selbst mit Hilfe vom Handbuch nicht zu lösen, bleibt nur das Überspringen. In der jetzigen Version kann ich dieses Spiel nur solchen empfehlen die zu wenig Frust haben.
Verffentlichungsdatum: 2016-09-08
  • y_2017, m_9, d_21, h_18
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.3
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_9
  • loc_de_DE, sid_24970, prod, sort_[SortEntry(order=RATING, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=HELPFULNESS, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING)]
  • clientName_bigfishgames-de_de

Die Big Fish-Garantie:

Bewährte Qualität und virenfrei. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig. Datenschutzbestimmungen

, teile Deine Gedanken zu diesem Spiel mit!

Midnight Calling: Jeronimo Sammleredition

Gelingt es Dir, Deine Schwester zu retten, bevor es zu spät ist?

So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Klicke auf „Abschicken“, wenn Du damit zufrieden bist. Deine Bewertung sollte bald erscheinen. Nimm Veränderungen mithilfe der Schaltflächen „Bearbeiten“ oder „Abbrechen“ vor.

Vielen Dank, dass Du uns Deine Meinung zu diesem Spiel mitgeteilt hast.

Du hast bereits eine Bewertung für dieses Spiel abgegeben.

Vielen Dank, dass Du die Bewertung unten abgegeben hast.